Sie sind hier: Startseite / Projekte / Umnutzen Umplanen Umdenken · / NA DAS IST JA GANZ BEZAUBERND.

2013 / NA DAS IST JA GANZ BEZAUBERND.

UMNUTZEN - UMPLANEN - UMDENKEN

Erst auf den zweiten Blick offenbaren manche Gebäude ihre Qualitäten. Viele haben eine so monotone, harsche oder wenig sprechende Fassade, dass man sie meist unbewusst aus dem Gedächtnis gestrichen hat. Man sieht sie nicht mehr oder will sie nicht wahrhaben. Meistens betrifft das Bauten aus den 50er bis ca. 70er Jahren. Das Gebäude zwischen Leonhardsberg und Schmiedberg in Augsburg, seit mind. 10 Jahren leerstehend und mit Bretterverschlag gegen Einbruch geschützt, hat eine Person dazu veranlasst, ihren Unmut über den Verfall zu äußern: "NA DAS IST JA GANZ BEZAUBERND." steht in menschengroßen weißen Lettern darauf gemalt. Und zwar so:

Es ist aber nicht der energetisch perfekte Neubau, sondern der nachhaltig modernisierte Baubestand, mit dem die Energiewende (und evtl. auch Kulturwende) zu schaffen ist. Schon zweimal war das Umnutzen, Umplanen und Umdenken Thema der Architekturbiennale Venedig: 2006 als "Convertible City", 2012 als "Reduce - Reuse - Recycle".

Wir gehen davon aus, die gerade die europäische Stadt mit ihrer langsam gewachsenen Struktur, ihrer überschaubaren Größe die besten Voraussetzungen für das Zusammenleben hat, in weltweitem Vergleich. Die wild und rasant hypertrophierten Städte Asiens sind zwar derzeit das Dorado der Stararchitekten, aber sie werden die Lebensqualität der europäischen Städte auf lange Zeit nicht einholen können.

Damit sind alle Bestandsgebäude in diesen Städten, egal in welchem Zustand, wertvoller Raum auf wertvollem Grund, und jeder Abriss wäre in mehrerlei Hinsicht ein Verlust: Der Verlust als Geschichtsträger, der Verlust der gespeicherten Grauen Energie und der Verlust finanzieller Mittel in Falle eines Abrisses und möglicherweise qualitativ minderwertigen Neubaus.

Unsere Vorschläge sind baulich realisierbar, es geht aber gar nicht um die gezeigten Vorschäge, sondern darum, einen neuen Blick auf die Objekte zu werfen um durch adäquate Eingriffe Auf- oder Umwertungen zu erzielen, und damit den Gebäuden eine neue Zukunft zu ermöglichen.

Wir haben dieses Thema auf der diesjährigen Messe Immobilientage Augsburg 2013 ausgestellt. Auch wenn die Messe für TEAM-A-3 ein Erfolg war, ist es fraglich, ob die tatsächlichen Kompetenzträger und Stakeholder erreicht wurden, wenn sie denn überhaupt auf dieser Fertighaus-Messe zugegen waren.