Sie sind hier: Startseite / Projekte / Umnutzen Umplanen Umdenken · / Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen, Augsburg

2013 / Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen, Augsburg

energetische Modernisierung

Das Augsburger Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen befindet sich im Botanischen Garten und besteht aus zwei Gebäudeteilen. Eines aus dem Jahr 1930, das in Form und Größe Goethes Gartenhaus in Weimar auffallend ähnlich ist. Das andere, größere stammt aus dem Jahr 1972 mit einer Aufstockung von 1990.

Beide Gebäude sollten zum einen energetisch auf den neuesten Stand gebracht werden, zum anderen auch nutzungsbezogen besser organisiert werden. Um dies zu erreichen, soll die Bedachung und die Gauben des jüngeren Bauwerks über der Holzkonstruktion soweit rückgebaut werden, so dass eine Fensteranlage eingesetzt werden kann, die wesentlich mehr Tageslicht und Ausblick ermöglicht. Das Gebäude soll über eine VHF gedämmt und mit einer Holzschalung versehen werden.

Der "Gartenhaus"-Altbau soll neue Fenster erhalten, wobei die äußeren Bestandsflügel bestehen bleiben, um den Gesamteindruck nicht zu stören. Aus diesem Grund soll auch auf eine Dämmung der Außenwände verzichtet werden. Die Gauben werden doch größere adäquate und besser nutzbare ersetzt.

AG: Umweltreferat der Stadt Augsburg / AGS