2014 / HAF3o

Anbau an ein bestehendes "Siedlerhäuschen"

Die typischen, inzwischen 80 Jahre alten kleinen Siedlerhäuschen entsprechen nicht mehr den heutigen Wohnansprüchen, und weil zudem die Gartenanteile wiederum viel zu üppig sind, bieten sich Nachverdichtungen an.

Im vorliegenden Projekt haben wir den Freiraum zwischen der bestehenden Garage, dem Wohnhaus und einem abzubrechenden Schuppen mit einem zweigeschossigen Flachbau aufgefüllt. Das Erdgeschoss mit großem Wohn-Essbereich und Küche wurde in Massivbauweise erstellt, das Obergeschoss mit Kinderzimmer und geräumigem Bad, das die Drehung des Gartens aus der Achse des Bestandsbaus fortführt, ist ein Holzbau. Die große Raumhöhe des Neubaus im Erdgeschoss ergibt sich aus der niveaugleichen Anpassung an das Gelände im Garten. Der Neubau ist nach Süden weit aufgeglast, um einen prächtigen Blick auf die grüne Gartenfülle sowie den Schwimm-Teich zu haben. Das Erdgeschoss passt sich mit seinen weißen Putzflächen dem Erdgeschoss des Altbaus an, während die kupferfarbene Metall-Kunststoff-Verkleidung (DiBond - 3A Composites) zu den Biberschwanzplatten der Altbaubedachung vermittelt. Die futuristische Struktur des „Kupferwürfels“ ist ein frisches Element in der sonst eher nostalgischen Siedlung.